Archiv

So dann bin ich wieder! Zurück nach 10 Tagen Blogabstinenz und mit dem neuen Eintrag hält auch der Sommer langsam einzug.

Für mich heißt das dass ich, vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit fließend übergegangen, jetzt in detzt wohl langsam ins Sommerchillierium wechseln werde!

Auch sonst geht net soviel!
Die Idioten von TD-1 bekommens wegen Lieferschwierigkeiten net auf die Reihe mir mein Handy zuzustellen.....
.....und in der Schule saufen sich einige 7Klässler krankenhausreif und fühlen sich toll.
Super Sach!

Groß passiert ist eigentlich nix!
Bis denne!
Scuzz!

1 Kommentar 3.5.06 16:39, kommentieren

Griechischer Abend!

Es ist weitgehend bekannt, dass ein Blogeintrag, eine gewisse Themenbindung fordert und vor allem ein gewisses Maß an Unterhaltungswert bieten muss, dies ist auch wenn ich mich sicher nicht an alles erinnern kann, bietet der gestrige Abend genug Stoff um mindestens einen Blogeintrag zu rechtfertigen.

Der Mittwochabend startete für mich gegen 21.00 Uhr im Griechen in Achern, der Begegnungsstätte für Schüler und Rektoren Acherner Schulen,wo ich mich mit 5 Gleichgesinnten( Maik, Kussel, Jörg (der aber schon um 10 ging, er hatte wohl besseres zu tun ,Tede und Blust) zu unserer Selbsthilfegruppe für chronische Erdbeetorte
Leider war unser "Schülerversteher" und "Jaguarproll No.1" nicht in der Stimmung uns den Abend zu bezahlen und war eher an der First Lady des Gymnasiums interessiert.

Schnell war klar, dass unsere hart gebildeten finanziellen Rücklagen, welche nur an Donnerstagen und am Wochenende angetastet werden bei unserer Trinkgeschwindigkeit doch sehr schnell aufgebraucht sein würden.
Aus keinem anderen Grund als diesem, verliesen wir nach zwei gratis Runden Ouzo (wobei hier das Z besonders hart auszusprechen ist) und einem weiteren Kurzen (Thx to Mr. Blust)
sowie 2 Weizen unseren angestammten Platz und machten uns auf um uns andersweitig mit Alkanol zu versorgen und die Diskussion, ob Herr D. für Fördergelder an der Stange tanzt und ob seine Gangart auf ein spezielles Training, bei welchem er sich mit Bleigewichten behängt, zurückzuführen ist an einem anderen Ort weiterzuführen.

Unsere Verlangen (uns möglichst schnell, möglichst billig zu betrinken) führte uns in Richtung Tankstelle.
Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, wählten wir die ESSO, da in der Nachbartankstelle möglicherweiße...aber ma weiß es net.... sagen wir mal eine Person an der Kasse hätte begegnen, mit der eine Begegnung ungefähr so erstrebenswert ist, wie ein Tritt in einen Hundehaufen.

Unsere Wahl fiel auf den Beliebten Berentzen Apfelkorn, welchen wir uns irgendwo an einem Denkmal, welches von M.P. aus O sogleich fachgerecht gepimpert wurde, vernichteten.
Da die breite(und inzwischen wirklich recht breite Mehrheit) nach mehr lechzte investierten wir nochmals 6,60 in eine weitere Flasche, von welcher, wie ich heut morgen erfuhr, Maik "the raper of the monument" und meine Wenigkeit wohl das meiste gekillt haben.

Unerwähnt darf an dieser Stelle natürlcch auch nicht bleiben, dass Maiks Traum, nach dem Ausweis beim Kauf von Alkohol gefragt zu werden, nicht in Erfüllung ging.
Trotz einiger zurufen, die den Tankwart stimulieren sollten den Ausweis zu verlangen, blieb diese so eiskalt wien Kühlschrank und verkaufte unserem Testprobanden die gewünschte Flasche Hochprozentiges.

Zu eurer Info, wir waren so blau, das wir beschlossen hab die Initiative "Mutterschutz denn du bist Schuld" e.V. ins Leben zu rufen.
Dabei handelt es sich um eine Organisation die im Wohle der Allgemeinheit einen wackeren Recken sucht, welcher sich bereit erklärt Frau S. aktiv in Mutterschutz zu schicken, da uns dies als einzig humane Lösung des Problems S. einfällt.
Wer sich für tapfer genug hält, möge sich bitte melden.
Von mir aus Sponser ich das ganze auch mit ner Flasche Vodka.

An die Heimfahrt kann ich mich nur noch vage erinnern.....
und aus irgendeinem Grund war ich auch noch heute morgen bis in die Mittagspause noch gut dabei......
Eine weitere Beleuchtung des Abends gibts übrigens auf:
www.myblog.de/kussel

Beenden möcht ich den Eintrag mit einem Zitat unserer "Native-English-Speaker"'in über den Patriotismus unserer Freundes Jenseits des großen Teichs:
"Die Amerikaner sind jetzt nicht bereit für ihr Land zu sterben, jedoch würden sie schon ihr Leben dafür opfern!"

Boing! Und ich dach nur Schorsch Hecke, seinerseits Präsident der USA bekommt sowas hin!
Hamm wer wieder was gelernt auf wiedersehn!

UND

Bis denne!

Scuzz!

5 Kommentare 11.5.06 19:48, kommentieren

Man weiß es net so genau.....

Joar, nach dem Exzess vom Mittwochabend, welcher bei manch einem noch den ganzen Donnerstag überdauerte, war ich gestern wohl ziemlich fertig!

Wobei ich mich weigere zuzgeben, dass ich in der Schule einen Kater hatte, sondern fest davon überzeugt bin, dass ich mich, genau wie Maik noch voll im Rausch befand.
Dies führte unweigerlich zu einigen Anfällen während Mathe und zur Feststellung, dass es im Zustand von Donnerstagmorgen wohl besser ist (zumindest in Mathe) die Klappe zu halten.
Jedoch war durch unseren Pegel zumindest Deutsch erträglich.

Mir ging es zum Glück, nach Einnahme meiner Katermedizin (Döner!) besser, während Maik vergebens versuchte seinen Rausch bis in die 9.Stunde abzuschütteln.

Das Vorhaben, am Abend noch in Karl-Heinz Spaßfabrik zur 1€ Party zu pilgern, verwarf ich kurzerhand, da ich einfach zu fertig war und gönnte mir 9 Stunden GODLIKE'n Schlaf.

Heut hatte der Tag wenige Höhepunkte....
Frau Schuld( im weiteren Schuldchen oder Schuldy genannt) war wie immer in Hochform und legte eine Kür von Widersprüchen hin, dass einem die Haare zu Berge standen.

Ansonsten hatten wir sowiso nur 3 Stunden Schule....

Für heut Abend hab ich noch keinen genauen Plan.....
Aber da geht sicher was!

Bis denne!

Scuzz!

1 Kommentar 12.5.06 15:14, kommentieren

paperlaPUB

Und es ging dann doch nicht mehr soviel am gestrigen Abend!

Kurz gesagt war ich nur mitn paar Kumpels gemütlich im Pub in Fautenbach, wobei ich schon gegen 22.30 Uhr dermasen müde war, dass ich aufpassen musste, dass ich nicht am Tisch einschlief!
Vielleicht warn das ja noch die Nachwirkungen des Mittwochs
(Wir erinnern uns?!?! )

Aber es war ja zum Glück keine riesen Party, sondern nur ein gechillter Abend!

Als einzig besonderes wäre wohl nur mein Drift, mit dem Fiat Stilo meiner Mutter, durch den Fautenbacher Kreisel zu erwähnen.
Ich glaub ich hab ziemliches Schwein gehabt, denn ich wär net der erste gewesen, der sich seine Radaufhängung per Bordsteinexpress dort schrottet.


Heut gehts wohl nach Ulm oder so....mal schaun!
Ich denk ich weds ganz al gusto kurzfristig entscheiden!

Vielleicht sieht ma sich ja!

Bis denne!

Scuzz!

3 Kommentare 13.5.06 09:54, kommentieren

Dies und Das!

Und auch heute wird es mal wieder Zeit für einen neuen Blogeintrag!
Der Informationsdruck sowie der Erlebnispegel sind wiede reinmal hoch genug um einen weiteren Eintrag zu rechtfertigen.

Zu gestern Morgen gibt es, ( außer das uns der Rattinger in der Schule behielt um uns 2 Stunden lang an einem Essaye schreiben zu lassen, was nur darauf hinauslief, dass ich Vergleiche anstellte, wegen welcher er mich sicher für verrückt erklären wird, nichts besonderes zu berichten.
Eines dieser Meisterstücke will ich euch natürlich nicht vorenthalten:
"Diese Situation ist genauso beunruhigend wie ein Elefant im Aufzug oder ein paar Gramm Antimaterie im Wandschrank!"

Leider ging es ähnlich weiter, denn zuhause wartete sogleich die nächste Überraschung auf mich!
Ein Brief vom Kreiswehrsatzamt KA, welches mich zur Musterung
einbestellte. (Diese findet im übrigen 2 Tage nach Rock am Ring statt! Ihr könnt euch nun aussuchen, ob dies einen Vor- oder Nachteil darstellt!)

Ok!
Der Abend wurde dann noch mit einer Motorradautobahnfahrt abgerundet.(Mit 160 km/h über die Autobahn)


Der heutige Tag verlief in ruhigen Bahnen und irgendwie haben wir schon kurz vor 8 und ich habs mal wieder geschafft, den ganzen Tag durch aktives Nichtstun vertrödelt!

Bis denne!

Scuzz!

1 Kommentar 16.5.06 19:39, kommentieren

Einer von Vielen! *updated*

Normalerweise bin ich es ja gewohnt aus der Masse herauszustechen.
Sei es durch mein exzellentes Aussehen, meinen unerschütterlichen Mut, meine vollkommene Bildung, mein dekadentes Zuspätkommen in der Schule oder einfach nur mein Humor der andere schon mal zur Verzweiflung treibt.

Heute musste ich jedoch feststellen, dass wir alle (zumindest in einem) gleich sind:
Wir sind alle ratlos was wir Kussel zu seinem 18. Wiegenfest schenken sollen!

Ich habe mir den ganzen Tag den Kopf zerbrochen und selbst ein Besuch auf Lachschon.de hat nichts gebracht und so muss ich heute Abend wohl noch etwas Alkanol(verdünntes Ethanol) zu mir nehmen um mich in den richtigen Geisteszustand zu versetzen um hoffentlich kreativ zu werden.

*UPDATE*
Soeben habe ich erfahren, dass meine Kreativität nächste Woche ein weiteres Mal auf die Probe gestellt wird.
The GODFATHER OF BLOG Mr. Thomas "Tede" Deck3r feiert seinen 18. und es wird sicher kein leichtes ein für ihn passendes Geschenk zu finden!


Bis denne!

Scuzz!

3 Kommentare 19.5.06 22:22, kommentieren

Kussel feiert!

Hey , heute ist etwas passiert, was niemand für möglich gehalten hätte! Ein angenehmer Schultag, der zudem noch ein Montag war!!
Nur zwei Stunden Schule!!
Wobei das natürlich nicht der Grund für diesen Eintrag ist, sondern, wie man leicht an der Überschrift erkennen kann, Kussels Geburtstagsfeier der Anlass für diesen Eintrag darstellt.

Normalerweise läuft eine Geburtstagsfeier immer nach einem Muster ab!
Man kommt gibt das Geschenk ab!
Amüsiert sich!(Betrinkt sich (Manchmal)!)

Und in den frühen Morgenstunden verlässt man die Party!

Bei Kussels jedoch gabs eine große Ausnahme die zur Belustigug aller beitrug!

Irgendso ein Nachbar von Kussel (Der Juniorchef der Brauerei) kam gegen 1.30 Uhr an und beschwerte sich darüber das wir auf der Verladerampe der Brauerei saßen und einige FREMDBIER *lol*
konsumierten.

Bei einer kleineren verbalen Auseinandersetzung ohne Sieger und ein paar Rempeleien, schrie "ALEX" unser Nachbar auf alle incl. seiner Frau ein und spielte seine Rolle als Partyclown souverän.
Das alles endete, dass er 2 Kästen Ulmer aus der Brauerei holte und bei uns excl. Frau bei uns sich noch Richtig die Kante gab.
(Rumschreiend hat er mir besser gefallen!!)

Aber um den Witz zu verstehen, muss man dabei gewesen sein!
Situationskomik hoch 10 eben!!

Bis denne!
Scuzz!

3 Kommentare 22.5.06 11:46, kommentieren